Hanse-Preis für Intensivmedizin

Hanse-Preis für Intensivmedizin gestiftet von
der Fresenius-Stiftung Bad Homburg  

V.l.n.r.: Dr. Peter Koch (Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg), Prof. Dr. Markus A. Weigand (Vorsitzender Jury), Preisträger PD Dr. Sascha David (Medizinische Hochschule Hannover), Prof. Dr. Rolf Dembinski (1. Vorsitzender WIVIM). Quelle: © MESSE BREMEN/Jan Rathke

Dotation 5000 Euro

Bewerbung durch Einreichung publizierter Originalarbeiten des Jahres vor dem kommenden Symposium (peer-reviewed, experimentell oder klinisch, Deutsch oder Englisch) aus den Bereichen der Intensiv- oder Notfallmedizin. Das wissenschaftliche Komitee wählt unter den Einsendungen acht Teilnehmer aus, die zum Symposium eingeladen werden. Die Vortragssprache ist Deutsch.

Der Annahmeschluss ist der 15. Dezember.

Bitte reichen Sie die Arbeiten per E-Mail an kontakt@wivim.org ein.

Alle Vortragswettbewerbe finden am Donnerstag während des Symposiums statt. Die Preise werden am selben Tag öffentlich verliehen.

Weitere Auskünfte zum Vortragswettbewerb:

Frau Elke Stegmann
Geschäftsstelle WIVIM
Sögestraße 48
28195 Bremen

Tel. 0421/877 54 63
Fax: 0421/877 59 57

Weitere ausführliche Informationen finden Sie unter www.intensivmed.de.